Zum Inhalt
Foto­gra­fie

Lehrangebot Sommer­semester 2021

Seminarsituation im Arbeitsbereich Fotografie © Mareile Zimmermann

foto eins: Grund­la­gen der Foto­gra­fie (Felix Dobbert)

... ist ein wiederkehrendes Seminar zu den Grund­la­gen der Foto­gra­fie und für Stu­die­ren­de der ersten Semester gedacht oder jene, die das Seminar bisher noch nicht belegt hatten.
Es dient zur Vermittlung von elementaren Kenntnissen der Kameratechnik, digitaler Bildbearbeitung sowie Grund­la­gen der Bildgestaltung. Das neu erlernte Wissen soll in einer künst­le­ri­schen Ar­beit angewendet wer­den.
Das Lehrangebot soll Ihnen individuell Freiraum geben, einen eigenständig künst­le­ri­schen und zeitgenössischen Umgang mit Foto­gra­fie zu ent­wi­ckeln und er­mög­licht Ihnen, zu­künf­tig auf ein gutes Basiswissen aufzubauen.

Tutoren: Merve Baran, Lukas Höhler, Nana Seeber
Seminarzeit: donnerstags, 14 – 18 Uhr (Doppel- oder Vertiefungsseminar, 4 CP)
Beginn: 22.04.2021
Ort: online
Module: LABG 2009/2016 BA: KA1/1E – KA14
An­mel­dung: ab 01.04.2021 (10:15 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Kolloquium (Felix Dobbert)

Das Kolloquium er­mög­licht den Diskurs über zeitgenössische Foto­gra­fie und bietet Raum für Fragen und Antworten zu Ihren individuellen fotografischen Projekten im Gruppengespräch. 
Die Ver­an­stal­tung begleitet Sie außerdem bei der Vorbereitung auf Ausstellungen, Prüfungen und Bachelor- sowie Masterarbeiten.

Seminarzeit: donnerstags, 20 – 22 Uhr
Beginn: 22.04.2021
Ort: online
Module: offen für alle Semester und Module
An­mel­dung: ab 01.04.2021 (10:30 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)

Porträtfotografie: inszeniert (Lehrbeauftragte: Julia Unkel)

Welche Geschichte wol­len wir erzählen? Welche (Bild)aussage wol­len wir treffen? In diesem Seminar überlassen wir nichts dem Zufall. Licht, Tech­nik, Bildkomposition – alles will genau überlegt sein.
Wir wer­den uns prägnante Ver­tre­ter*innen verschiedener Epochen anschauen, die sich mit Inszenierungen befassen und aus deren künst­le­ri­schen Vorgehensweisen wir et­was lernen kön­nen.
Begleitend zu den theoretischen sowie tech­nisch­en Einführungen gilt es, thematisch festgelegte, praktische Aufgaben zu er­ar­bei­ten. Über die Dauer des Semesters finden regelmäßig Korrekturen statt, um die eigenen künst­le­ri­schen Arbeiten zu verbessern.
Es geht bei diesem Seminar nicht um Studiofotografie. Die Inszenierungen sollen „on location“ durch­ge­führt wer­den.

Seminarzeit: montags, 10 – 14 Uhr (Doppel- oder Vertiefungsseminar mit 4 CP)
Beginn: 19.04.2021
Ort: vorerst online
Module: LABG 2009/2016 BA/MA: KA1 – KA21
An­mel­dung: ab 01.04.2021 (10:00 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Wir ma­chen Pause! (Lehrbeauftragte: Ingke Günther & Jörg Wagner)

Wir leben in beschleunigten Zeiten. Tempo, Pausenlosigkeit, minutiöse Taktung und Informationsflut be­stim­men unter normalen Umständen unseren Alltag. Die Tage sind voll und ein ständiges Dallidalli gehört – gefühlt – zum Grundsound. Pausen, Nichtstun, Müßiggang oder Innehalten scheinen in unserer Leistungsgesellschaft nicht sonderlich hoch im Kurs zu stehen. Momentan erleben wir im Kollektiv eine verkehrte Welt: Die schier endlose Pause und ein unfreiwilliges Ausgebremst-Sein…
In diesem Seminar befragen wir die PAUSE und das WARTEN als Zumutung und Kulturtechnik. Wir suchen nach Mög­lich­keiten, diesem ambivalenten Phänomen auf die Schliche zu kom­men und fotokünstlerische Ansätze in der Auseinandersetzung mit dem The­ma zu finden. Einleitende Übungen und Beispiele aus der zeitgenössischen Kunst wer­den Impulse für die eigene Ar­beit geben.

Seminarzeit: freitags, 10 – 12 Uhr (2 CP)
Beginn: 23.04.2021
Ort: online
Module: LABG 2009/2016 BA/MA: KA1 - KA21
An­mel­dung: ab 01.04.2021 (10:45 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.