Zum Inhalt
Fotografie

Lehrangebot Sommersemester 2022

Seminarsituation im Arbeitsbereich Fotografie © Mareile Zimmermann

foto eins: Grundlagen der Fotografie

foto eins ist ein wiederkehrendes Seminar zu den Grundlagen der Fotografie und für Studierende der ersten Semester gedacht oder jene, die das Seminar bisher noch nicht belegt hatten.
Es dient zur Vermittlung von elementaren Kenntnissen der Kameratechnik, digitaler Bildbearbeitung sowie Grundlagen der Bildgestaltung. Das neu erlernte Wissen soll in einer künstlerischen Arbeit angewendet werden.
Das Lehrangebot soll Ihnen individuell Freiraum geben, einen eigenständig künstlerischen und zeitgenössischen Umgang mit Fotografie zu entwickeln und ermöglicht Ihnen, zukünftig auf ein gutes Basiswissen aufzubauen.

Dozent: Felix Dobbert
Tutoren: Zoe Henzler, Lukas Höhler, Nana Seeber, Malin Emming
Seminarzeit: donnerstags, 14 – 18 Uhr (Doppel- oder Vertiefungsseminar, 4 CP)
Beginn: 14.04.2022
Ort: Seminarraum 5.212 (Präsenz)
Module: LABG 2009/2016 BA: KA1/1E – KA14
Anmeldung: ab 01.04.2022 (10:30 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Das Stillleben in der Fotografie – zwischen Humor und Abstraktion

Ausgehend von der Tradition des Stilllebens werden wir uns im Seminar mit den Möglichkeiten einer zeitgenössischen, fotografischen Annäherung an dieses Genre befassen. Welche Dinge umgeben mich im Alltag und wie können diese zu einem Stillleben arrangiert werden? Dabei reicht das Spektrum von einer humorvollen Inszenierung bis hin zur Abstraktion. Das Spannungsfeld zwischen Objekten und der sie umgebenden Räumlichkeit soll dabei kompositorisch ausgelotet werden.
Für die Bildgestaltung werden wir uns auch mit den Einstellungen der Kamera befassen und Formen des Lichts thematisieren.
Ziel ist es, im Laufe des Seminars eine eigene, prägnante und spannende Reihe von Stillleben zu konzipieren und fotografisch zu erarbeiten. 
Vertieft durch Referate werden wir vielfältige künstlerische Positionen beleuchten und als Inspiration heranziehen.

Dozent: Felix Dobbert
Seminarzeit: donnerstags, 10 – 14 Uhr (Doppel- oder Vertiefungsseminar, 4 CP)
Beginn: 14.04.2022
Ort: Seminarraum 5.246 (hybrid)
Module: offen für alle Semester und Module
Anmeldung: ab 01.04.2022 (10:15 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl:  20

Kolloquium

Das Kolloquium ermöglicht den Diskurs über zeitgenössische Fotografie und bietet Raum für Fragen und Antworten zu Ihren individuellen fotografischen Projekten im Gruppengespräch. 
Die Veranstaltung begleitet Sie außerdem bei der Vorbereitung auf Ausstellungen, Prüfungen und Bachelor- sowie Masterarbeiten.

Dozent: Felix Dobbert
Seminarzeit: mittwochs, 16 – 18 Uhr
Beginn: 20.04.2022
Ort: Seminarraum 5.212 (hybrid)
Module: offen für alle Semester und Module
Anmeldung: ab 01.04.2022 (10:00 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)

Appropriation Art in der Fotografie

Muss jede Arbeit dem Anspruch unterliegen, etwas Neues darzustellen? Darf man sich die Arbeiten anderer aneignen? Müssen Fotokünstler:innen zwingend selbst fotografieren?
Während des Seminars widmen wir uns Fragen wie diesen und schauen uns prägnante Vertreter:innen der „Appropriation Art“ an, die sich direkt oder indirekt die Werke anderer zu Nutze gemacht haben und aus deren künstlerischen Vorgehensweisen wir etwas lernen können.
Die Themen Mensch und Porträt stehen inhaltlich im Fokus des Seminars. 
Begleitend zu den theoretischen sowie technischen Einführungen gilt es, thematisch festgelegte, praktische Aufgaben zu erarbeiten, die sich nicht ausschließlich mit dem Erstellen eigener Fotografien beschäftigen. Fremdmaterialien, Fundstücke sowie die Weiterentwicklung von Foto-basiertem Material spielen hier eine Rolle. Über die Dauer des Semesters finden regelmäßig Korrekturen statt.
Es handelt sich bei diesem Seminar um kein Grundlagen-Seminar. Vorkenntnisse in Kameratechnik und Bildbearbeitung sollten vorhanden sein.

Lehrbeauftragte: Julia Unkel
Seminarzeit: freitags, 10 – 14 Uhr (Doppel- oder Vertiefungsseminar mit 4 CP)
Beginn: 08.04.2022
Ort: Seminarraum 5.212 (Präsenz)
Module: LABG 2009/2016 BA/MA: KA1 – KA21
Anmeldung: ab 01.04.2022 (10:45 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Camera Obscura – Fotografie mit selbstgebauten Kameras

Im Seminar bauen wir mit einfachen Mitteln Kameras selbst. Die entstehenden Bilder entwickeln wir vor Ort im analogen s/w Labor.
Sie lernen so die Funktionsweise einer Kamera und das Prinzip der fotografischen Abbildung näher kennen.
Das Seminar beinhaltet neben viel praktischer Arbeit auch die nötigen theoretischen Grundlagen. 
Zudem lernen Sie relevante künstlerische Positionen zum Thema kennen.
Der Kurs findet als Blockseminar an vier Tagen statt. 
Die Anwesenheit an allen vier Terminen ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme. 
Dieses Blockseminar könnte gut als Ergänzung zum foto eins Seminar belegt werden. 

Lehrbeauftragter: Jens Sundheim
Seminartermine: Sa, 28. Mai, Sa/So 11./12. Juni, So 3. Juli 2022
Seminarzeit:  11 – 18 Uhr (2 CP)
Ort: Seminarraum 5.212 (Präsenz)
Module: LABG 2009/2016 BA/MA: KA1 - KA21
Anmeldung: ab 01.04.2022 (11:00 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 12

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.