Zum Inhalt
Fotografie

Lehrangebot Winter­semester 2020/21

Seminarsituation im Arbeitsbereich Fotografie © Mareile Zimmermann

Einführung ins künstlerische Arbeiten (Felix Dobbert)

Pflichtveranstaltung für Stu­die­ren­de des ersten Semesters.
Bestehend aus den Arbeitsbereichen: Fotografie, Graphik, Malerei, Plastik, Textil.

Veranstaltungstermin: wird noch bekannt gegeben
Ort: online
Module: LABG 2016 / BA: KA1 – KA4

foto eins (Felix Dobbert)

... ist ein wiederkehrendes Seminar zu den Grundlagen der Fotografie und für Stu­die­ren­de der ersten Semester gedacht oder jene, die das Seminar bisher noch nicht belegt hatten.
Es dient zur Vermittlung von elementaren Kenntnissen der Kameratechnik, digitaler Bildbearbeitung sowie Grundlagen der Bildgestaltung. Das neu erlernte Wissen soll in einer künstlerischen Arbeit angewendet werden.
Das Lehrangebot soll Ihnen individuell Freiraum geben, einen eigenständig künstlerischen und zeitgenössischen Umgang mit Fotografie zu entwickeln und ermöglicht Ihnen, zu­künf­tig auf ein gutes Basiswissen aufzubauen.
Das Seminar findet in diesem Semester unter dem The­ma Identität statt und ist ein Beitrag zum f2 Fotofestival Dort­mund im Sommer 2021.

Tutoren: Merve Baran, Lukas Höhler, Nana Seeber
Seminarzeit: donnerstags, 10 – 14 Uhr (Doppel- oder Vertiefungsseminar, 4 CP)
Beginn: 05.11.2020
Ort: online
Module: LABG 2009/2016 BA: KA1/1E – KA14
Anmeldung: ab 01.10.2020 (10:45 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Stadtansichten: Zeitung (Felix Dobbert)

Aufbauend auf die stadtgeschichtlichen Erkundungsphasen und fotografischen Er­geb­nisse der zwei vorangegangenen Seminare Stadtansichten: Dort­mund im Fokus werden die entstandenen Bilder in diesem Seminar in den Druck gegeben:
Es ent­steht eine Zeitung.
Diesmal steht nicht das individuelle Fotografieren im Fokus, sondern die redaktionellen Prozesse bis hin zur Publikation: Wir legen die Inhalte und Rubriken fest, sortieren die Bilderstrecken, finalisieren die Bildbearbeitung, entwerfen das Layout, binden Textbeiträge ein und bereiten alles für den Zeitungsdruck vor.
Aufgrund der Vielfältigkeit ist dieses Seminar anrechenbar als Vertiefungsseminar oder normales Seminar, auch in Kombination als Katalogseminar.

Seminarzeit: dienstags, 14 – 18 Uhr (4 CP)
Beginn: 03.11.2020 
Ort: vorerst online
Module: LABG 2009/2016 BA/MA: KA1/1E – KA21
Anmeldung: ab 01.10.2020 (10:15 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Kolloquium (Felix Dobbert)

Das Kolloquium ermöglicht den Diskurs über zeitgenössische Fotografie und bietet Raum für Fragen und Antworten zu Ihren individuellen fotografischen Projekten im Gruppengespräch. 
Die Ver­an­stal­tung begleitet Sie außerdem bei der Vorbereitung auf Ausstellungen, Prüfungen und Bachelor- sowie Masterarbeiten.

Seminarzeit: dienstags, 18 – 20 Uhr
Beginn: 03.11.2020
Ort: vorerst online
Module: offen für alle Semester und Module
Anmeldung: ab 01.10.2020 (10:30 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)

Porträt: Identität (Lehrbeauftragte: Julia Unkel)

Wo kommen wir her? – Wo wollen wir hin? 
Diese beiden zentralen Fragen formen unseren Alltag, unser Handeln. 
Selbstdarstellung, Fokussierung, Kindheit, Heimat, Kultur, Sexualität, Intimität sind Schlagwörter, die rund um das The­ma Identität kreisen.
Die individuellen fotografischen Herangehensweisen bilden den Kern des Seminars.
Wir werden uns prägnante Vertreter*innen verschiedener Epochen anschauen, die sich mit der Thematik befasst haben und deren künstlerische Vorgehensweisen beleuchten.
Begleitend zu den theoretischen sowie technischen Einführungen gilt es, thematisch festgelegte, praktische Aufgaben zu erarbeiten. Über die Dauer des Semesters finden regelmäßig Korrekturen statt, um die eigenen künstlerischen Arbeiten zu verbessern. 
Dieses Seminar ist ein Beitrag zum f2 Fotofestival Dort­mund im Sommer 2021.

Seminarzeit: montags, 10 – 14 Uhr (Doppel- oder Vertiefungsseminar, 4 CP)
Beginn: 02.11.2020
Ort: vorerst online
Module: LABG 2009/2016 BA/MA: KA5 – KA21
Anmeldung: ab 01.10.2020 (10:00 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Haushalt(en) (Lehrbeauftragte: Ingke Günther & Jörg Wagner)

Das Wohnen findet in der Regel zwischen Möbeln, Bodenbelägen und angehäuften Dingen statt. Haushalten ist eine Praxis, um die niemand herumkommt, auch wenn sich das Behaustsein zwischen den Extremen von dekadentem Luxus und erbärmlicher Armut abspielen kann. Wer wohnt, richtet sich ein, gestaltet, pflegt, haushaltet auf bestimmte Weise und sagt damit viel über den kulturellen Kontext, gesellschaftliche Bedingungen und eigene Haltungen aus. Auch wenn sich das Wohnen im privaten Bereich abspielt – die damit verbundenen Tätigkeiten sind gerade aufgrund ihrer Alltäglichkeit ein ergiebiges The­ma für die zeitgenössische Kunst. Hier zeigen sich Auseinandersetzungen mit scheinbaren Banalitäten, Konsumkultur, Rollenzuschreibungen, aber auch sehr existentielle Fragen.
Im Rahmen dieses Seminars werden die Phänomene des Haushalts und des Haushaltens in möglichst vielen Ausformungen künst­lerisch zu untersuchen sein. In der ersten Seminarphase soll dies vor allem in Auseinandersetzung mit aktuellen künstlerischen Positionen und durch gemeinsame Übungen geschehen. Im weiteren Verlauf des Seminars steht die Entwicklung eines künstlerischen Projekts mit fotografischem Schwerpunkt im Vordergrund.

Seminarzeit: freitags, 10 – 12 Uhr (2 CP)
Beginn: 06.11.2020
Ort: vorerst online
Module: LABG 2009/2016 BA/MA: KA5 - KA21
Anmeldung: ab 01.10.2020 (11:00 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Buchbinden (Lehrbeauftragte: Heike Zobel )

Seminar für buchbinderische Grundlagen in Bezug zum Buchinhalt

Es erfolgt eine Einführung und technische Unterweisung im Umgang mit Papier und Karton sowie Vermittlung und Umsetzung buchbinderischen Grundlagen anhand von Übungsstücken (ver­schie­de­ne Leporellos und Hefttechniken, etc.).
Ihre bereits vorhandenen Entwürfe und Teilergebnisse, wie bei­spiels­weise Drucke, Illustrationen, Fotografien können in den Arbeitsprozess einfließen.
Bitte bringen Sie diese zum ersten Termin mit.
Um einen allgemeinen Überblick zu vermitteln, werden Werkzeug und Übungsmaterial zur ersten Ver­an­stal­tung gestellt. In­for­ma­ti­onen und Empfehlungen zur Anschaffung eigenen Arbeitswerkzeugs werden dann gegeben.  
Den Lehrauftrag übernimmt Heike Zobel. Sie ist Lei­te­rin der Buchbindewerkstatt an der Folkwang Uni­ver­si­tät der Künste in Essen.
Es besteht Teilnahmepflicht an allen unten genannten Terminen.

Seminartermine: 5 Wochenendtermine in der Vorlesungszeit (Daten werden noch bekannt gegeben)
Seminarzeit: jeweils 11 – 17 Uhr (2 CP)
Ort: vorerst online
Module: LABG 2009/2016 BA/MA: KA1 – KA21 (anrechenbar für alle künstlerischen Arbeitsbereiche, als Seminar, Katalogseminar, Atelier oder im Rahmen eines künstlerischen Projekts)
Anmeldung: ab 01.10.2020 (11:15 Uhr) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email)
Maximale Teilnehmerzahl: 12

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.