Zum Inhalt
MALEREI, DIGITAL & EXPANDED PAINTING

Lehrangebot im Sommersemester 2022

Die An­mel­dung­en erfolgen – so nicht ausdrücklich anders angegeben – über das LSF

Prof. Tillmann Damrau

FULL TILT PAINTING | SEMINAR
Prof. Tillmann Damrau
Di. 14-18 Uhr

BA LABG 2016: KA1-KA14, MA LABG 2016: KA15-KA21
In diesem Seminar liegt der Fokus auf der gemeinsamen Atelierarbeit. Den Studierenden wird bei diesem Format die Gelegenheit gegeben, im unmittelbaren Austausch von Studierenden und Lehrendem, selbständig und ergebnisorientiert eigene künstlerische Projekte im Bereich der Malerei vor Ort zu entwickeln und weiterzutreiben.
Arbeitsschritte und Zwischenergebnisse werden in Einzelgesprächen und in der Gruppe vorgestellt und diskutiert. Die Ergebnisse sollen abschließend im Rahmen einer Präsentation gezeigt und dargestellt werden.
LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe

KOLLOQUIUM I (engl.)| SEMINAR
Prof. Tillmann Damrau
Mi. 10-12 Uhr

BA LABG 2016: KA1-KA14; MA LABG 2016: KA15-KA21
Today for artists and teachers, it's pretty crucial to acquire the ability to communicate in English. This seminar addresses students of all semesters. It serves to specify, critically deepen, and practically realize their positioning concerning contemporary art, especially painting. The course focuses on the independent conception, realization, and communication of an artistic project and an aesthetic attitude. The students present and discuss strategies, work steps, and intermediate results in the group and individual conversations. Finally, they display their work in a presentation. The course language is English.
LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe

KOLLOQUIUM II | SEMINAR
Prof. Tillmann Damrau
Do. 10-12 Uhr

BA LABG 2016: KA1-KA14; MA LABG 2016: KA15-KA21
In diesem Seminar werden von den Studierenden individuelle Projekte formuliert und erarbeitet. Über die schrittweise Konkretisierung und Ausarbeitung des eigenen Entwicklungsvorhabens hinaus, soll dieses zudem im Kontext zeitgenössischer Kunstpraxis reflektiert und verortet werden. 
Arbeitsschritte und Zwischenergebnisse werden in Einzelgesprächen und in der Gruppe vorgestellt und diskutiert. Die Ergebnisse sollen abschließend im Rahmen einer Präsentation gezeigt und dargestellt werden.
LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe

LANDSCHAFT | KOMPAKTSEMINAR
Prof. Tillmann Damrau, Jutta Niggemann, Ulvis Müller-Kämpfe    
05.06.2022 bis 10.06.2022

BA LABG 2016: KA1-KA14; MA LABG 2016: KA15-KA21
Ausflug (6 Tage) mit Arbeit und Aufenthalt vor Ort zum Thema Landschaftsmalerei, Details werden auf der Homepage und durch Aushänge bekanntgegeben.
Arbeitsschritte und Zwischenergebnisse werden in Einzelgesprächen und in der Gruppe vorgestellt und diskutiert. Die Ergebnisse sollen abschließend im Rahmen einer Präsentation gezeigt und dargestellt werden.
LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe

MALEN NACH MODELL
Prof. Tillmann Damrau / Dulana Tillmann (Tutorin)
Mi. 18-20 Uhr

BA LABG 2016: KA1-KA14; MA LABG 2016: KA15-KA21
Der Mensch entwirft und reflektiert seine Identität in Bildern, in diesem Sinne gehört die Darstellung des Menschen zu den prominentesten Problemstellungen der bildenden Kunst. Dieses Seminar thematisiert Grundlagen und Möglichkeiten der Aktdarstellung in der Malerei sowie die individuelle Erarbeitung diesbezüglicher Fragen und Lösungsansätze. Ziel ist die Bewältigung explizit malerischer Darstellung des Menschen auch auf größeren Bildformaten. Einzelarbeit, Einzelkorrektur und Besprechung von Konzepten, Techniken und Ergebnissen in der Gruppe. Präsentation im Kolloquium.
LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe

EINFÜHRUNG IN DAS KÜNSTLERISCHE ARBEITEN 
Tillmann Damrau / Ulvis Müller-Kämpfe / Jutta Niggemann / Studierende

BA LABG 2016: KA 1, KA 1E, KA 2, KA 3, KA 4
5 Termine während des Semesters in den 5 Arbeitsbereichen Malerei, Graphik, Plastik, Fotografie und Textil. 
LN: Die Teilnahme an allen 5 Veranstaltungen ist verpflichtend.

Einlass zu allen Veranstaltungen in Präsenz nur mit Maskenpflicht!

 

Ulvis Müller-Kämpfe

MALEN!!!11 | SEMINAR
Ulvis Müller-Kämpfe
Di. 10-14 Uhr

BA LABG 2016: KA1-KA14; MA LABG 2016: KA15-KA21
„Das Malen ist nicht nur die Übertragung eines Vorstellungsbildes auf die Leinwand, sondern auch die Suche nach einer Sicht, die mehr oder minder überraschend aus der Materialkomposition emergiert.“  Schwarte, Ludger (2015): 71
In der Suche nach jener Überraschung – obgleich hier auch als Unfall oder Zufall verstanden – muss die eigene Vorstellung vom Bild nicht zwingend darin aufgehen, etwas im Bild darzustellen, das wir im Kopf bereits vorformulieren wollen. Malerei kann vielmehr prozesshaft entdeckt werden, indem wir das Gewebe auf dem Keilrahmen zunächst nur bescheiden bemalen, um uns hierin zu fragen, wie uns im MALEN!!!11 ein Bild entgegentritt, das wir hoffentlich finden, während wir es eigentlich suchen. 
Arbeitsschritte und Zwischenergebnisse werden in Einzelgesprächen und in der Gruppe vorgestellt und diskutiert. Die Ergebnisse sollen abschließend im Rahmen einer Präsentation gezeigt und dargestellt werden.
LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe#

LANDSCHAFT | KOMPAKTSEMINAR
Prof. Tillmann Damrau, Jutta Niggemann, Ulvis Müller-Kämpfe    
05.06.2022 bis 10.06.2022

BA LABG 2016: KA1-KA14; MA LABG 2016: KA15-KA21
Ausflug (6 Tage) mit Arbeit und Aufenthalt vor Ort zum Thema Landschaftsmalerei, Details werden auf der Homepage und durch Aushänge bekanntgegeben.
Arbeitsschritte und Zwischenergebnisse werden in Einzelgesprächen und in der Gruppe vorgestellt und diskutiert. Die Ergebnisse sollen abschließend im Rahmen einer Präsentation gezeigt und dargestellt werden.
​​​​​​​LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe

EINFÜHRUNG IN DAS KÜNSTLERISCHE ARBEITEN 
Prof. Tillmann Damrau / Ulvis Müller-Kämpfe / Jutta Niggemann / Studierende

BA LABG 2016: KA 1, KA 1E, KA 2, KA 3, KA 4
5 Termine während des Semesters in den 5 Arbeitsbereichen Malerei, Graphik, Plastik, Fotografie und Textil. 
Die Termine werden noch bekannt gegeben
LN: Die Teilnahme an allen 5 Veranstaltungen ist verpflichtend.

Jutta Niggemann

MALTECHNIK. A CLOSER LOOK | SEMINAR                                                                                    
Jutta Niggemann 
Mo. 10-14 Uhr

BA LABG 2016: KA1 - KA5
Einführung und Vertiefung in die klassischen Techniken der Malerei.
Die Studierenden erlernen in diesem Seminar anhand einer praktischen Übung, die Technik des mehrschichtigen Bildaufbaus auf großformatigen Geweben. Ausgehend von der Herstellung eines grundierten Bildträgers wird über die kompositorische Anlage einer Unterzeichnung, der Bildaufbau über die Farbanlage in wässrigem Medium bis zur malerischen Ausarbeitung mit ölbasierten Farben vermittelt. Zudem werden die unterschiedlichen Malmaterialien vorgestellt und anhand von Probetafeln die jeweilige Charakteristik erörtert.
LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe

MIXED MEDIA/ FADEN UND FARBE | KOMPAKTSEMINAR     
Jutta Niggemann, Silke Wawro
19.09.2022 bis 23.09.2022
, tägl. 10-16 Uhr
BA LABG 2016: KA1-KA14; MA LABG 2016: KA15-KA21
Wie stellt man sich Kunstwerke aus Farbe in Kombination mit textilen Techniken vor?
Wir kennen den klassischen Bildträger in Form einer Leinwand mit einer farbigen Bildschicht.
In diesem Seminar soll nun weiterführend mit Farben und textilen Materialen gearbeitet werden, deren Faszination in Qualität, Vielfalt und künstlerischem Ausdruck taktil und haptisch wahrnehmbar werden sollen. Die Möglichkeiten, verschiedene Stofflichkeiten mittels Farbe mehr oder weniger wirklichkeitsgetreu darzustellen, spiegelt sich ebenso in textilen Techniken wieder, die weich, bis hin zu fadenmalerisch-fließend, ihren Einsatz finden. Im Rahmen dieses Seminars wird den Studierenden ein offener Raum für umfassende, experimentelle Praxisarbeit in „Farbe und Faden“ geboten. Es soll zu künstlerischen Arbeiten angeregt werden, bei denen Materialien, Techniken und deren Kombinationsmöglichkeiten in Bildträgergestaltung, wie auch in bildgebender Funktion, erforscht, getestet und umgesetzt werden.
LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe 

LANDSCHAFT | KOMPAKTSEMINAR
Prof. Tillmann Damrau, Jutta Niggemann, Ulvis Müller-Kämpfe    
05.06.2022 bis 10.06.2022

BA LABG 2016: KA1-KA14; MA LABG 2016: KA15-KA21
Ausflug (6 Tage) mit Arbeit und Aufenthalt vor Ort zum Thema Landschaftsmalerei, Details werden auf der Homepage und durch Aushänge bekanntgegeben.
Arbeitsschritte und Zwischenergebnisse werden in Einzelgesprächen und in der Gruppe vorgestellt und diskutiert. Die Ergebnisse sollen abschließend im Rahmen einer Präsentation gezeigt und dargestellt werden.
​​​​​​​LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe

EINFÜHRUNG IN DAS KÜNSTLERISCHE ARBEITEN 
Prof. Tillmann Damrau / Ulvis Müller-Kämpfe / Jutta Niggemann / Studierende

BA LABG 2016: KA 1, KA 1E, KA 2, KA 3, KA 4
5 Termine während des Semesters in den 5 Arbeitsbereichen Malerei, Graphik, Plastik, Fotografie und Textil. 
Die Termine werden noch bekannt gegeben
LN: Die Teilnahme an allen 5 Veranstaltungen ist verpflichtend.

Lehraufträge

DER HERUMTREIBER | SEMINAR
Pia Zölzer
Mi. 14-18 Uhr

BA LABG 2016: KA1-KA14; MA LABG 2016: KA15-KA21
In diesem Seminar wenden wir uns dem Thema der Bewegung in der Malerei zu. Wir erarbeiten dazu verschiedene Techniken und loten unterschiedliche Ansätze für Form und Inhalt aus. Es geht um entstehende Spannungsbögen zwischen dem Beeinflussbarem und dem vermeintlichen Verlust von Kontrolle. Die Frage wie und wodurch Bewegung in der Malerei entsteht und abgebildet werden kann ist hierbei maßgeblich. Hier leitet ein intensiver Blick fürs Detail sowie die Frage nach Souveränität in der eigenen künstlerischen Position.
Der Titel „Der Herumtreiber“ bezieht sich hierbei nicht nur auf den Inhalt, sondern lotet ganz direkt die Grenzen des eigenen künstlerischen Schaffens aus.
Bereits existierende Fragestellungen können aufgegriffen oder aber neue, seminarbezogene Projekte erarbeitet werden. Eigeninitiatives und reflektiertes Arbeiten wird vorausgesetzt.
LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation (oder Abgabe)

KOMPAKTSEMINAR
Alison Yip
tägl. 10- 18 Uhr, 18.07.2022 bis 22.07.2022

BA LABG 2016: KA1-KA14; MA LABG 2016: KA15-KA21
Kompaktseminar zur Malerei mit der Künstlerin Alison Yip. Daten und Details werden auf der Homepage und durch Aushänge bekanntgegeben.
LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit, Teilnahme an Videokonferenzen, Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.