Zum Inhalt
Fakultät Kunst- und Sportwissenschaften
MALEREI, DIGITAL & EXPANDED PAINTING

Benjamin Tiberius Adler

© B. T. Adler

Raum 4.107

Emil-Figge-Str. 50

44227 Dortmund

WERKSTOFFE: ERFORSCHUNG & ANWENDUNG | SEMINAR

Benjamin Tiberius Adler

Blockseminar, 12.-16.02.2024, jeweils 11-17 Uhr

BA LABG16: KA1-KA 14; MA LABG16: KA 15-KA 21

In diesem Seminar wird es darum gehen, über unterschiedlichste Materialien nachzudenken, mit ihnen zu experimentieren und sie schließlich zu verstehen. Die Wahl des passenden Werkstoffes ist für die mit einem Werk beabsichtige Wirkung essenziell. Wir werden genauso über physische Materialeigenschaften wie z.B. die praktischen Verarbeitungsfähigkeiten der Werkstoffe, aber auch über Inhalte reden. Ziel ist es, sich an neue Werkstoffe heranzuwagen und über die verwendeten nachzudenken. Wir werden uns dazu auch unterschiedliche Künstler*innen ansehen und anschließend an den eigenen Projekten arbeiten. Als Vorbereitung auf das Seminar sollten Sie sich zu zwei Punkten erste Gedanken machen: 1. Gibt es ein Material, das eine Faszination ausübt und welches Thema könnte zu dem Material passen? 2. Gibt es ein Thema, dass sie besonders interessiert und welches Material würde zu diesem Thema passen?

Ein Beispiel: Der Künstler Wolfgang Laib ist mit seiner Rolle als Arzt sehr schlecht zurechtgekommen, da er ständig Menschen sterben sehen musste. Das hat ihn schließlich dazu gebracht, mit Blütenpollen zu arbeiten.

LN: Kontinuierliche künstlerische Arbeit; Modulabschluss: Präsentation oder Abgabe

2020 - 2023 Studium der Freien Kunst, Hochschule für Bildende Künste – Städelschule Frankfurt a.M., bei Tobias Rehberger

2017 - 2022 Diplom im Studiengang Freie Kunst, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, bei Thomas Virnich und Norbert Bisky

2014 - 2019 Master of Arts im Studiengang Bildende Kunst - Künstlerische Konzeptionen, Philipps-Universität Marburg

2008 - 2013 Master of Laws Studium im Studiengang Wirtschaftsrecht, Universität Kassel

2006 - 2008 Bachelor of Arts Studium im Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt, Universität Oldenburg

2023 „Kunstpreis 2023 – MANGEL“, Kunstverein L102, Berlin

2023 „We are so many here – 150 Jahre Kunsthalle Basel“, Kunsthalle Basel, CH

2022 „Der Titel ist unwichtig“, Gmünder Kunstverein, Schwäbisch Gmünd (E)

2022 „Let’s celebrate Diversity“, Gleiss Lutz, Frankfurt

2022 Schleuse, Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim (E)

2021 „#106 material body“, Konnektor, Hannover

2021 „Zwischen Abstraktion und Sachlichkeit“, Kunstverein Soest

(E) Einzelausstellung