Zum Inhalt

Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft

Das „Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft“ am „Institut für Kunst und Materielle Kultur“ der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund gliedert sich in drei Bereiche: Künstlerisches Arbeiten, Kunstgeschichte und Kunstdidaktik. Dies sichert professionelle Standards in den jeweiligen Arbeitsbereichen und ist die Grundlage für ihre Vernetzung in Hinblick auf die ge­mein­samen Aufgaben in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung, die sich in den Zielsetzungen der Lehrämter ausdrücken. Weitere In­for­ma­ti­onen finden Sie unter diesem Link

Aktuelles

Aktuelle Ver­an­stal­tun­gen

Bettina van Haaren - HEITER BIS HEFTIG II

Bettina van Haaren lädt herzlich ein in die Kurfürstliche Burg in Boppard.

Bettina van Haaren - Marien und Motten

Bettina van Haaren lädt herzlich ein nach Berlin.

Günter-Drebusch-Preis 2020

Matthias Plenkmann wird für seine künstlerische Arbeit aus­ge­zeich­net.

UmBAUkultur

Gerber Architekten und die Trans­for­ma­tion des Dort­mun­der U.

Malerei im digitalen Raum - Digitales Kompaktseminar

Aktuelle In­for­ma­ti­onen über die Teilnahmebedigungen

Dort­mun­der DENKwerkstatt - Dreizehnter Impuls

Christopher Kreutchen M.Ed. über das Schloss Nordkirchen als Pendant zur Residenz des Sonnenkönigs Ludwig XIV.

Bild und Klang - Edition ortlos

Öffentliche Vorlesung aus der Stadtkirche St. Reinoldi.

Bettina van Haaren: Spiegelungen

Einladung zur Aus­stel­lungs­er­öff­nung in der Städtischen Galerie Neunkirchen.

VIDEO-GASTVORTRAG - THOMAS ALBDORF

WORKING FROM MEMORY

VIDEO-GASTVORTRAG - FELIX DOBBERT

RANDOM FLOWERS

VIDEO-GASTVORTRAG JULIANE GUTSCHMIDT

NEUE DESTRUKTION

I. Denkmal-Forum Bodelschwingh

Das Denkmal-Forum in Schloss Bodelschwingh wurde ver­schoben in 2021.

Dort­mun­der DENKwerkstatt Kunstwissenschaft

Übersichtsplan für die Ver­an­stal­tun­gen im Sommer­semester 2020.

„Stadt als gebauter Wissensraum. Meine fotografische BerlinBiografie“

Stefanie Bürkle referiert über Forschungsergebnisse des Projekts ‚Stadt Bauten Ruhr‘.

Bettina van Haaren: Marien und Motten

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung „Marien und Motten“ von Bettina van Haaren.

Format f - No. 5 - Wenn Licht Bilder in den Raum bringt

Einladung zur Aus­stel­lungs­er­öff­nung Format f im Künstlerhaus Dort­mund.

Artist Talk: Johannes Schweiger

Einladung zum Künstlergespräch am Lehrstuhl für Zeichnung, Druckgraphik & Grafikdesign.

TRADIGITAL

„Tradigital“ verbindet analoge und digitale Malerei zu Neuem.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.