Zum Inhalt
Leit­fa­den

Thesenpapier/Handout

Sollten Sie im Seminar ein Referat übernommen haben, dann ist ein Thesenpapier oder das so­ge­nannte Handout eine sinnvolle Ergänzung zu Ihrem Referat, aber auch zu Ihrem Portfolio (s. folgendes Kapitel). Es wird vor oder nach dem Referat an Ihre Kom­mi­li­to­nen/innen und die Seminarleitung ausgeteilt und bildet an­schlie­ßend einen Teil des Portfolios. Es sollte keinesfalls mehr als eine DIN-A4-Seite umfassen.

Das Handout spiegelt nicht den Aufbau des Referates wider. Vielmehr geht es auf den kunsthistorischen Gegenstand ein und enthält In­for­ma­ti­onen und Thesen (daher auch der Name) zu ei­nem be­stimm­ten Material bzw. zu dem Gegenstand Ihres Referats. Diese haben Sie zuvor in Auseinandersetzung mit der Literatur und des entsprechenden Forschungsstandes ge­won­nen. Es geht also primär um eine knapp zusammengefasste Vergegenwärtigung und Gegenüberstellung von Forschungspositionen und -ergebnissen.
Die in diesem Zu­sam­men­hang wichtigste Literatur wird auf dem Handout vermerkt. Darüber hinaus enthält das Handout in aller Kürze die wichtigsten Angaben zu Ihrem kunsthistorischen Untersuchungsobjekt (Künstler und Lebensdaten, Werk, Datierung/zeitliche Einordnung, Material/Größe, Sammlung/Standort).

Das Thesenpapier/Handout beinhaltet keine Werkbeschreibungen und langatmige biographische Abrisse. Diese sind nur dann sinnvoll, wenn sie Teil der Argumentation bzw. der These sind.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.