Zum Inhalt
Angebote aller Bereiche: Buchbinden & Kataloggestaltung

Lehrangebot Som­mer­se­mes­ter 2021

Bücherstapel © Frank Georgy, 2011

Kataloggestaltung

Grund­la­gen der Buchgestaltung – Typografie- und Layoutgrundlagen / Lehrbeauftragter: Frank Georgy

Auf dem Weg zum fertigen Buch warten viele gestalterische und technische He­raus­for­de­run­gen, die es zu meistern gilt: Wie lege ich ein stimmiges Layoutraster an? Welche Schrift transportiert den Inhalt am besten und welche Faktoren fördern die Lesbarkeit eines Textes? Neben den gestalterischen Fragen sind zahl­reiche drucktechnische Vorgaben zu beachten.
In diesem Seminar wer­den die Grundfunktionen des Layoutprogrammes Affinity Publisher (oder InDesign) und wichtige typografische Grund­la­gen, die zur Erstellung eines Buchlayouts er­for­der­lich sind, vermittelt.
Ziel ist das ei­gen­stän­dige Erstellen einer Visitenkarte, einer Einladung und eines Ausstellungskataloges. Eigenes künstlerisches Bildmaterial (Foto­gra­fie, Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Plastik) kann genutzt wer­den.
Das Seminar findet an fünf Terminen in den Hallen an der Leonhard-Euler-Straße 4 statt. Der Computerraum (MAC-Pool) befindet sich in der ersten Etage. Sollten die aktuellen Coronamaßnahmen gegen eine Durchführung vor Ort sprechen, wird das Seminar zu den gleichen Zeiten online statt­finden. Weitere In­for­ma­ti­onen folgen in einer Teilnahmebestätigung per eMail. 

Frank Georgy, geboren 1969 in Schwerte. 1993-2001 Stu­di­um „Visuelle Kom­mu­ni­ka­ti­on“ an der FH Niederrhein in Krefeld. Arbeitet seit 2001 als Buchgestalter, Grafikdesigner und Illustrator in Köln. 

Seminartermine: 5 Montage: 31. Mai, 14. Juni, 28. Juni, 12. Juli, 19. Juli
Seminarzeit: jeweils von 10 – 13 Uhr und von 14 – 17 Uhr (Seminar mit 2 CP)
Ort: MAC-Pool HALLEN oder online
Module: LABG 2009/2016 BA/MA: KA1 – KA21 
Leistungsnachweis: Kontinuierliche künstlerische Ar­beit
Modulabschluss: Präsentation
An­mel­dung bitte aus­schließ­lich per E-Mail: frank.georgy@tu-dortmund.de
Falls die An­mel­dung­en die zur Verfügung stehenden Arbeitsplätze (15) übersteigen, wer­den Per­so­nen höherer Semester, bzw. solche, die die Seminarkenntnisse für bevorstehende Modulabschlüsse benötigen, bevorzugt. Eine begrenzte Anzahl Per­so­nen, die am eigenen Laptop arbeiten, kön­nen zusätzlich am Seminar teilnehmen. Eine kontinuierliche Belegung der Seminartermine ist Bedingung für den Seminarerfolg – und daher Voraussetzung für die An­mel­dung.

Buchbinden

Seminar für buchbinderische Grund­la­gen in Bezug zum Buchinhalt / Lehrbeauftragte: Heike Zobel

Es erfolgt eine Einführung und technische Unterweisung im Umgang mit Papier und Karton sowie Vermittlung und Umsetzung buchbinderischen Grund­la­gen anhand von Übungsstücken (ver­schie­de­ne Leporellos und Hefttechniken, etc.). Ihre bereits vorhandenen Entwürfe und Teilergebnisse, wie bei­spiels­weise Drucke, Illustrationen, Fotografien kön­nen in den Arbeitsprozess einfließen. Bitte bringen Sie diese zum ersten Termin mit.
Um einen allgemeinen Überblick zu vermitteln, wer­den Werkzeug und Übungsmaterial zur ersten Ver­an­stal­tung gestellt. In­for­ma­ti­onen und Emp­feh­lungen zur Anschaffung eigenen Arbeitswerkzeugs wer­den dann gegeben.  

Den Lehrauftrag übernimmt Heike Zobel. Sie ist Lei­te­rin der Buchbindewerkstatt an der Folkwang Uni­ver­si­tät der Künste in Essen. Es besteht Teilnahmepflicht an allen unten genannten Terminen.

Seminartermine:  5 Samstage: 24. April, 8. Mai, 29. Mai, 12. Juni, 10. Juli 
Seminarzeit:  jeweils 11.00 – 17.00 Uhr (Seminar mit 2 CP) 
Ort: vorerst online
Module: LABG 2009/2016 BA/MA:  KA1 – KA21 (anrechenbar für alle künst­le­ri­schen Arbeits­be­reiche, als Seminar, Katalogseminar, Atelier oder im Rah­men eines künst­le­ri­schen Projekts) 
An­mel­dung: ab 01.04.2021 (11:00) nur per moodle.tu-dortmund.de (nicht per LSF oder Email) 
Maximale Teilnehmerzahl:  12

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.