Zum Inhalt
Studium

Corona­virus | Aktuelles | Prüfungen

Seit Montag, 16. März, gilt bis auf Weiteres für alle Studierenden ein generelles Be­tre­tungs­verbot für die Gebäude der TU Dort­mund. Der Vorlesungsbeginn wurde auf den 20. April ver­schoben. Prüfungen mit Präsenz­pflicht fallen bis dahin grundsätzlich aus. 

Informationen zu Prüfungs­angelegen­heiten hält auch das Studierenden­sekretariat bereit, das dort – nach Themen aufgeschlüsselt – auch Ansprechpartner/-innen (per E-Mail) benennt.

Die Zentrale Prüfungsverwaltung informiert Sie ebenfalls ausführlich.

Durch die Zentrale Prüfungsverwaltung erfolgt momentan keine Abmeldung von den ausgefallenen Prüfungen. Die Prüfungen bleiben im Status angemeldet.

Wenn geklärt ist, wann die Prüfungen nach­geholt werden, werden wir in Abstimmung mit den Fakultäten und dem ITMC einen sinnvollen organisatorischen Weg festlegen und Sie entsprechend informieren. Bitte lassen Sie sich durch angemeldete Prüfungen, die ausfallen müssen, nicht verunsichern. Es wird Ihnen kein prüfungsrechtlicher Nachteil aus der aktuellen Situation entstehen.

Allgemein

Jun.-Prof. Dr. Henrike Haug
Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft
Vorsitzende des Prüfungsausschusses der Fakultät 16 

Liebe Stu­die­ren­de,

Bitte melden Sie sich zunächst bei den Erstprüfern und Erstprüferinnen in den Sprechstunden an. Hierzu benötigen Sie einen neuen Laufzettel in doppelter Ausfertigung, den Sie auf der Homepage des Instituts unter „Prüfungen“ (siehe unten) herunterladen können, und Ihren aktuellen Testatbogen. Bei dieser Anmeldung wird geprüft, ob Sie die Voraus­setz­ungen für die Zulassung zur Prüfung erfüllen. Dazu müssen Sie auf Ihrem Testatbogen alle erforderlichen Unterschriften (Seminarabschlüsse) nachweisen. Tragen Sie sich unbedingt leserlich und mit vollständigen Angaben auf dem Prüfungsanmeldungsbogen des jeweiligen Prüfers/der jeweiligen Prüferin ein. Melden Sie sich in dem Anmeldezeitraum (vgl. die aktuelle Terminübersicht für den jeweiligen Prüfungszeitraum) auch in BOSS an, drucken Sie einen Screenshot Ihrer digitalen Anmeldung aus und heften Sie ihn an Ihren Laufzettel.

Nachdem Sie diese Anmeldung durchgeführt haben, geben Sie die Laufzettel und den Screenshot bei dem Prüfungsmanager der Fakultät (Herrn Völlmecke) persönlich ab. Ihr Testatbogen wird hier erneut geprüft. Herr Völlmecke führt das Zulassungsverfahren durch. Sollten Sie bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Voraus­setz­ungen (z.B. abgeschlossene Leistungsnachweise) erfüllen, werden Sie von Ihrem Prüfer/Ihrer Prüferin „unter Vorbehalt“ zugelassen. In diesem Fall müssen ausstehende Unterschriften nachträglich bei Ihrem Prüfer/Ihrer Prüferin (nicht bei Herrn Borchers) vorgelegt werden. Wenn Sie die Voraus­setz­ungen erst in der Prüfungswoche vorlegen können, müssen Sie die entsprechenden Unterlagen unbedingt am Prüfungstag mitbringen, andernfalls können Sie Ihre Prüfung nicht antreten.
Hier gibt es keine Ausnahmen. Gleiches gilt für Klausuren.

Aus organisatorischen Gründen muss die Anmeldung zu einer Prüfung in jedem Fall im ausgeschriebenen Anmeldezeitraum erfolgen. Die Termine Ihrer Prüfung erfahren Sie über einen aktuellen Aushang im Prüfungskasten vor Prof. Welzels Büro und über die Institutshomepage.

Klären Sie bei Prüfungen im Bereich „künst­lerisches Arbeiten“ bitte rechtzeitig, welche Räumlichkeiten genutzt werden sollen/können.

Ansprechpartner/-innen sind Matthias Huber und Clemens Völlmecke.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.