Zum Inhalt
Projekte

TU@Adam's Corner

Die ganze Stadt wird benötigt, um jungen Men­schen die besten Zukunftschancen zu eröffnen - so lässt sich das bekannte afrikanische Sprichwort "It takes a village to raise a child" weiterdenken: Die ganze Stadt wird benötigt, um zugewanderten Men­schen eine neue Heimat zu bieten und die allgemeinen Anstrengungen um Bildungsgerechtigkeit und Teilhabechancen auch den jungen Men­schen zu öffnen, die neu nach Dort­mund kommen. Das Spektrum reicht vom privaten Ehrenamt bis zum strukturellen Engagement der Institutionen.
Auf vielfältige Weise beteiligen sich Professor/innen, wis­sen­schaft­liche Mitarbeiter/innen, Stu­die­ren­de und Mitarbeiter/innen der Ver­wal­tung der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund – der größten Hoch­schu­le in der Stadt Dort­mund – an dieser Willkommenskultur und an dem langen Weg der Integration.
Ein besonderer Baustein ist das Projekt "TU@Adam's Corner". Seit Februar 2016 teilen Wissen­schaft­ler/innen der TU Dort­mund ihr Wissen mit Berufskollegiat/innen im Lern- und Begegnungszentrum Adam's Corner.
Die Themen reichen von Stadterkundungen mit der Kunstgeschichte und Kunst über Politik und Religion bis zu Mathe­matik, Informatik und In­ge­ni­eur­wis­sen­schaf­ten. Ta­lent­scouts und Studienberater/innen von der Zentralen Studienberatung der TU Dort­mund begleiten das Projekt. Willkommen in Dort­mund

Prof. Dr. Barbara Welzel

Adam's Corner 

Adam's Corner ist ein Lern- und Begegnungsort im Rahmen des Programms "angekommen in deiner Stadt" der Walter Blüchert Stiftung, des Ministeriums für Schule und Wei­ter­bil­dung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Dort­mund. Junge Zugewanderte und minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge brauchen mehr als ein Bildungsangebot. Sie brauchen Unter­stütz­ung, um das Angebot auch tatsächlich nutzen zu können: einen geschützten Raum, in dem sie Si­cher­heit erfahren und familienähnliche, konstante Strukturen erleben dürfen. Dafür öffnet in Dort­mund ein neu gegründetes Lern- und Begegnungshaus seine Türen in einer ehemaligen Hauptschule: Adam's Corner. 

Prorektorin Diversitätsmanagement 

Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund

Flyer

Projektfilm (ab Minute 30:33) 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.