Zum Inhalt
Projekte

TU@Adam's Corner

Die ganze Stadt wird benötigt, um jungen Menschen die besten Zukunftschancen zu eröffnen - so lässt sich das bekannte afrikanische Sprichwort "It takes a village to raise a child" weiterdenken: Die ganze Stadt wird benötigt, um zugewanderten Menschen eine neue Heimat zu bieten und die allgemeinen Anstrengungen um Bildungsgerechtigkeit und Teilhabechancen auch den jungen Menschen zu öffnen, die neu nach Dortmund kommen. Das Spektrum reicht vom privaten Ehrenamt bis zum strukturellen Engagement der Institutionen.
Auf vielfältige Weise beteiligen sich Professor/innen, wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Studierende und Mitarbeiter/innen der Verwaltung der Technischen Universität Dortmund – der größten Hochschule in der Stadt Dortmund – an dieser Willkommenskultur und an dem langen Weg der Integration.
Ein besonderer Baustein ist das Projekt "TU@Adam's Corner". Seit Februar 2016 teilen Wissenschaftler/innen der TU Dortmund ihr Wissen mit Berufskollegiat/innen im Lern- und Begegnungszentrum Adam's Corner.
Die Themen reichen von Stadterkundungen mit der Kunstgeschichte und Kunst über Politik und Religion bis zu Mathematik, Informatik und Ingenieurwissenschaften. Talentscouts und Studienberater/innen von der Zentralen Studienberatung der TU Dortmund begleiten das Projekt. Willkommen in Dortmund! 

Prof. Dr. Barbara Welzel

Adam's Corner 

Adam's Corner ist ein Lern- und Begegnungsort im Rahmen des Programms "angekommen in deiner Stadt" der Walter Blüchert Stiftung, des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Dortmund. Junge Zugewanderte und minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge brauchen mehr als ein Bildungsangebot. Sie brauchen Unterstützung, um das Angebot auch tatsächlich nutzen zu können: einen geschützten Raum, in dem sie Sicherheit erfahren und familienähnliche, konstante Strukturen erleben dürfen. Dafür öffnet in Dortmund ein neu gegründetes Lern- und Begegnungshaus seine Türen in einer ehemaligen Hauptschule: Adam's Corner. 

Prorektorin Diversitätsmanagement 

Technische Universität Dortmund

Flyer

Projektfilm (ab Minute 30:33) 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.