Zum Inhalt
Künstlerisches Arbeiten

Rundgang

Aktueller Hinweis

Wie jedes Jahr war auch zum Abschluss der Vorlesungszeit des Sommer­se­mes­ters 2020 eine Ausstellung „Rundgang Kunst der TU Dort­mund“ auf der Hoch­schul­etage im Dort­mun­der U geplant. Erneut sollten heraus­ra­gen­de künstlerische Arbeiten von Stu­die­ren­den der Fotografie, Graphik, Malerei und Plastik gezeigt wer­den.

Im Zuge der Maß­nahmen zur Eindämmung der Co­ro­na-Pan­de­mie musste die für dieses Som­mer­se­mes­ter 2020 geplante Ausstellung „Rundgang Kunst der TU Dort­mund“ jedoch abgesagt wer­den.

Wir alle hoffen hierfür auf ihr Ver­ständ­nis.

Mit den besten Wünschen
Prof. Tillmann Damrau

Ausstellung

Jedes Jahr zum Abschluss der Vorlesungszeit des Sommer­se­mes­ters wer­den im Rah­men der Ausstellung „Rundgang Kunst der TU Dort­mund“ auf der Hoch­schul­etage im Dort­mun­der U heraus­ra­gen­de künstlerische Arbeiten von Stu­die­ren­den der Fotografie, Graphik, Malerei und Plastik gezeigt.

Die Ausstellung bietet den Stu­die­ren­den die Möglichkeit, in ei­nem institutionellen Rah­men ih­re künstlerische For­schung ei­nem größeren Publikum vorzustellen. Der Rundgang Kunst genießt seit Jahren breite Aufmerksamkeit und An­er­ken­nung seitens der Öffentlichkeit – dies zeigen Besucherzahlen und Bericht­erstattung. Anlässlich des Rundgangs Kunst wer­den durch eine Fachjury die mit je fünfhundert Euro dotierten Kunstpreise der TU Dort­mund für die vier Disziplinen Fotografie, Graphik, Malerei und Plastik verliehen. Mit den Preisen wer­den jeweils besonders qua­li­fi­zier­te künstlerische Projekte aus­ge­zeich­net, die in den Ateliers des Instituts für Kunst und Materielle Kultur konzipiert und durch­ge­führt wurden. Darüber hinaus wird durch das Rektorat der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund der Editionspreis ver­ge­ben.

Die in der Ausstellung gezeigten künstlerischen Arbeiten befassen sich mit der Wahr­neh­mung von Realitäten, deren Verschiebung und selektiven Fokussierung – mit der Erfassung dessen, was uns betrifft und be­trof­fen macht. Es geht um unsere aktuelle und tägliche Erfahrung sowie um das Erkennen und Stiften von Zusammenhängen.

Die oft unkonventionelle Weltsicht, der Medieneinsatz und die diversen Ausstellungsformate künstlerischer For­schung dokumentieren eine
künstlerische Annäherung an die Realitäten unserer Welt, die eine Her­aus­for­de­rung von Konventionen, Normen, Klischees, Ge­wohn­hei­ten und Gewissheiten bedeutet, welche dadurch letztlich erst wahrnehmbar wer­den.

Dementsprechend fordert die künstlerische For­schung aufmerksame Differenzierung und die Offenheit für Entdeckungen jenseits des Mainstreams der Weltbetrachtung. Hier wer­den in Pixeln, Farben, Linien, Formen, Filmen, Apparaten, Tönen und jedweden Mitteln Gebilde geschaffen, die mit den Besucherinnen und Besuchern in vielerlei Weise kommunizieren.
 
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich selbst ein Bild von den beeindruckenden Arbeiten der Stu­die­ren­den zu ma­chen

Der Eintritt zur Ausstellung und zur Vernissage ist frei.

Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft | Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund

Ansprechpartner

Verantwortliche Leitung
Prof. Tillmann Damrau
Technische Uni­ver­si­tät Dort­mund
Emil-Figge-Str. 50
44227 Dort­mund
Tel.: +49 231 755 4183 oder +49 231 755 2950
E-Mail

Organisation:
Matthias Huber
Studentischer Mit­ar­bei­ter
E-Mail

TU Dort­mund
Referat Hochschulmarketing

Candan Bayram
Tel.: +49 231 755 4811
E-Mail

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.