Zum Inhalt
MALEREI, DIGITAL AND EXPANDED PAINTING | PROJEKTE

MURAL EF50

Kunststudierende gestalten Wände

Im Rahmen der Feiern zum fünfzigjährigen Bestehen der Technischen Universität Dortmund haben Studierende der Malerei am Institut für Kunst und Materielle Kultur die Außenfassaden der Hörsäle des Gebäudes Emil-Figge-Straße 50 künstlerisch gestaltet. Auslöser des Projekts war eine Anregung des betrieblichen Vorschlagwesens (VIBA); die Prorektorin Diversitätsmanagement, Professorin Barbara Welzel initiierte anschließend das Projekt.

Steffen Mischke, Florian Moritz, Katja Mudraya und Ulvis Müller entwickelten unter der Leitung von Professor Tillmann Damrau am Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft ein eigenes Konzept für die Gestaltung.

Das Projekt wurde im Oktober 2017 gestartet. Die Studierenden erarbeiteten und diskutierten während ihrer wöchentlichen Treffen verschiedene ortsbezogene Entwürfe. Der Künstlerin und den drei Künstlern ist es dabei gelungen, ihre jeweiligen gestalterischen Impulse und ihre unterschiedlichen künstlerischen Positionen für das Projekt zusammenzuführen und fruchtbar zu machen.

Die Studierenden haben schließlich insgesamt 64 verschiedene Entwürfe vorgelegt, die für eine abschließende Auswahl per Bildbearbeitung auf eine Fotografie des Gebäudes übertragen wurden. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurde dann ein gemeinsamer Entwurf von Steffen Mischke, Florian Moritz, Katja Mudraya und Ulvis Müller für die Umsetzung vor Ort ausgesucht.

Am Montag, dem 06.06.2018, um 11:45 Uhr begannen die Künstlerin und die Künstler mit der künstlerischen Arbeit an den Fassaden. Drei Wochen später, am Mittwoch, dem 25.06.2018, um 11:30 Uhr wurde das Werk durch die Rektorin der TU Dortmund, Frau Professorin Ursula Gather der Öffentlichkeit übergeben. 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.